Stadt

Wappen von Sigmaringen

 

Sigmaringen ist eine Kreisstadt im Süden Baden-Württembergs und liegt in der Mitte des Landkreises Sigmaringen am Tor zum oberen Donautal.
Das Feuerwehrhaus der Abteilung Stadt befindet sich in den Burgwiesen 24, neben der Donau und nicht weit vom Schloß Sigmaringen, dem Stammsitz der Hohenzollern.
Dort sind 10 Einsatzfahrzeuge stationiert und 3 Anhänger. Ca. 90 Feuerwehrangehörige machen hier ihren Dienst in der Einsatzabteilung. Zusätzlich gibt es noch eine Altersabteilung, einen Spielmannszug, eine Jugendfeuerwehr und eine Kindergruppe.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

In Sigmaringen befindet sich die zentrale Atemschutzwerkstatt mit Übungsanlage an der die Atemschutzausbildungen des Landkreises durchgeführt werden.
Als Sonderfahrzeuge sind der Einsatzleitwagen ELW2 und das Dekontaminationsfahrzeug Dekon-P stationiert.

Unsere Abteilung ist in vier Gruppen eingeteilt, zur Wartung des Fahrzeug- und Geräteparks ist ein hauptamtlicher Gerätewart angestellt.
Wir fahren ca. 250 Einsätze im Jahr und sind eine sogenannte Stützpunktwehr im Landkreis und verstärken unser Teilorte, Gutenstein, Jungnau, Ober- und Unterschmeien. Die Abteilung Laiz wurde 1994 in die Abteilung Sigmaringen Stadt integriert.
Innerhalb des Landkreises unterstützen wir den Gefahrgutzug mit der Dekon-Komponente, aber auch mit der Führungsunterstützung sind wir bei Katastrophen und Großschadenslagen im Landkreis unterwegs.
1860 wurde die Feuerwehr Sigmaringen gegründet, 1863 wurde die Feuerwehrfahne eingeweiht, die heute noch im Originalzustand vorhanden ist und keine Erneuerung bisher erfahren hat.

(202)

Auf einer Seite ist dort der preußische Adler und unser Wahlspruch „Gott zur Ehr dem nächsten zur Wehr“ abgebildet, Sie wird nur bei besonderen Anlässen, wie beim Florianstag, Jubiläen, Umzügen, aber auch bei Beerdigungen verwendet.