Gutenstein

Wappen von Gutenstein

Die Abteilung Gutenstein stellt eine der größten Abteilungen innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr Sigmaringen. Diese besteht aus insgesamt 35 Angehörigen, davon derzeit 8 Frauen. Abteilungskommandant ist Werner Stroppel, sein Stellvertreter ist Werner Kleiner. In der Abteilung Gutenstein sind alle erforderlichen Ausbildungen vorhanden. Truppmann/Truppführer, Atemschutzgeräteträger, Funker, Maschinisten, Gruppen- und Zugführer.

 

Im Jahre 2015 konnte ein neues Gipfelkreuz oberhalb von Gutenstein durch die Feuerwehr gestellt werden, mit der Inschrift „Zum Gedenken an unsere verstorbenen Feuerwehrkameraden“.

Die technische Ausstattung innerhalb der Abteilung Gutenstein ist auf hohem Niveau. Das im Jahre 2005 angeschaffte Löschgruppenfahrzeug stellt in Gutenstein alle erforderlichen Gerätschaften zur Verfügung, die für das Einsatzspektrum in der Abteilung und zur Ergänzung der anderen Abteilungen notwendig sind. Durch die interne Umstrukturierung in der Gesamtwehr wurde im Dezember 2009 der SW-2000 in der Abteilung Gutenstein stationiert. Somit ist wieder ein Schritt in Richtung Integration der Abteilungen in die Gesamtwehr getan.

Die Abteilung Gutenstein fährt auch in die Nachbargemeinde Beuron und unterstützt diese bei Einsätzen in dem  Ortsteil Tiergarten.

Als erste Abteilung gründete die Wehr in Gutenstein im Jahr 1998 eine eigene Jugendfeuerwehr. Diese konnte im Jahre 2008 ihr 10-jähriges Jubiläum feiern. Als Fahrzeug der Jugendfeuerwehr hat die Abt. einen Anhänger mit all den Gerätschaften beladen, was für einen Löschangriff erforderlich sind. Dieser wurde von uns selbst ausgebaut.

Einen Löschkarren stehen den kleineren in der Abteilung Gutenstein zur Verfügung. Die Jugendfeuerwehr zählt derzeit 24 Jugendliche. Betreut werden diese von Daniela Stroppel, Tobias Blender, Sebastian Kothmeier  und Angela Ruhnau.